Peucetia lucasi – Luchsspinne

Hallo Freunde der Sonne,

auf meinem Youtube Kanal konnte man Sie ja schon sehen und jetzt folgt eine kurze Einschätzung zu den Tieren. Wer das Video gerne nochmal sehen möchte, kann gerne auf den Link klicken: DER LINK!

Mitlerweile leben die Tiere schon 3 Tage bei mir und erfreuen mich jeden Tag aufs Neue. Ich habe sie ja in verschienen Größen bekommen. Die größten sind etwa so groß wie ein 1Cent Stück, die kleinen etwa wie ein Stecknadelkopf. Mich hatte direkt überrascht, dass Sie beim füttern direkt zwischen Jungtieren der einen Art und kleinen Drophila (Fruchtfliegen) unterscheiden können. Keine Aggressionen gegen Artgenossen und auch keine Fehlsprünge auf Artgenossen die wie Beute aussehen. Aktuell habe ich Sie wie im Video noch in den 2 Behältern. Obwohl ich die größeren Expemplare gleich am Tag des eintreffens in einen etwas größeren Behälter umgesiedelt habe. Nicht weil ich Angst davor hatte, dass die Größeren sich auf die Kleinen stürzen könnten, sondern damit ich eine direkte Auswahl habe für den Auszug ins Terrarium.

Erstmal habe ich einen 30er Würfel fertig gemacht für die Tiere. Da ich sehr viele Tiere bekommen habe werde ich wohl noch expandieren bzw. auf weitere Terrarien verteilen. Ich bin gespannt wie es mit den adulten Tieren wird. Sie sollen sich ja gegenseitig tollerieren, wenn sie gut gefüttert werden. Auch wenn ich schon anderes gelesen habe.Aber ich vertraue dem Züchter von dem ich die Tiere bekommen habe. Die eigenen Erfahrung werde ich dann ja eh machen.

Mit dem füttern funktionieren die kleinen Drosophila sehr gut, aber ich werde später, wie vom Züchter empfohlen, auf Goldfliegen umsteigen. Die muss ich natürlich auch noch Züchten. Meine anderen Tiere, wie die Ameisen und die Springspinne, werden sich darüber genauso freuen.

Also mal schauen was die Zeit so bringt. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße
Cliff